Notfallapotheke

CHECKLISTE & VORSCHLÄGE
NOTFALL-APOTHEKE

Die optimale Reiseplanung

  • Durchchecken des Impfpasses (z.B. Tollwut – beachten Sie die Karenzzeit von 21 Tagen – Sie können uns gerne ein Foto zustellen und wir checken es für Sie durch)
  • Für bestimmte Länder ist eine Titerbestimmung notwendig.
  • Zecken/Mücken: Zecken und Mücken sind nicht nur lästig, sondern sie können auch gefährliche Krankheiten übertragen. Vor allem im Süden ist eine konsequente Prophylaxe sehr empfehlenswert, um das Risiko zu minimieren.
  • Entwurmung (für bestimmte Länder ist die tierärztliche Abgabe notwendig). Auch die Herzwurmprophylaxe ist v.a. im Süden eine sinnvolle Vorsichtsmassnahme.
  • Notfallapotheke: Sollte bei jeder Reise ein Begleiter sein - ideal für die erste Notfallversorgung und kleinere Verletzungen)
  • Homöopathische Notfallapotheke: Auf Wunsch individuell auf Ihren Liebling abgestimmt.


Wussten Sie, dass das Homöopathikum APIS (Extrakt aus der Biene) den Stich i.d.R. innert kurzer Zeit abschwellen lässt, kombiniert mit Umschlägen (SOS-Bachblüten) die Genesungszeit um ein Vielfaches reduziert? Die Wirkung ist nach dem Prinzip similia similibus aufgebaut (Gleiches wird mit Gleichem bekämpft). Die Rückmeldungen meiner Klienten sowie meine persönlichen Erfahrungen bestätigen mir den positiven Effekt.

Achten Sie auch unbedingt darauf, dass Ihr Liebling sich nicht überhitzt. Sollte die Sonneneinstrahlung doch zu intensiv gewesen sein, und sich Anzeichen eines Sonnenstiches bemerkbar machen, wirkt v.a. Aconitum, tief dosiert, dafür alle 10 Minuten, sehr effizient.

Bild: Notfallapotheke vom Tierarztzentrum

Bild: Homöopathische Notfallapotheke vom Tierarztzentrum

Tierarztzentrum, Dr. sc. techn., med. vet. Klaus Möhl
Geissbergstrasse 4, 8184 Bachenbülach
T: +41 43 545 45 45

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 08:00-12:00 Uhr / Mo., Mi.-Fr. 14:00 - 18:00 Uhr, Sa. 09:00-12:00 Uhr